Weshalb muss im Schwimmbad eine Entfeuchtung der Luft erfolgen?


Beispiel einer Schwimmhalle

1. Damit in dem Schwimmbad ein angenehmes Klima vorhanden ist. Bei einer zu hohen Luftfeuchte beginnt man halt schnell an zu Schwitzen.
2. Um Schaden an dem Baukörper zu vermeiden, die Scheiben beschlagen oder es tropft von der Decke.

Früher hat man halt die feuchte Luft gegen Frischluft ausgewechselt, aber die Frischluft musste wieder erwärmt werden. Dies führte zu sehr hohen Betriebskosten.

Eine der ersten Entfeuchtungsanlagen mit Wärmerückgewinnung würden von den Firma AEG / Witte - Küppersbusch gebaut. Mit den Produkt Hacond / Hydracond waren Sie Ihrer Zeit voraus. Sicherlich waren in den Anlagen einige Fehler enthalten, wie zum Beispiel die hohe Füllmenge von dem Kältemittel. Heutzutage reparieren wir diese und bauen diese um, wir kommen dadurch mit einer Füllmenge von 2,5 kg Kältemittel aus. Da in den Anlagen das alte Kältemittel R22 oder bei den "ganz Alten" das Kältemittel R12 vorhanden ist und dieses in der Zwischenzeit verboten ist, ändern wir die Anlagen auf ein neues Kältemitteln um.
Wir bauen Ihnen auch gerne ein Ersatzgerät aus eigener Herstellung. Diese Geräte sind auf eine sehr lange Lebensdauer ausgelegt.


Sollten Sie eine alte Hacond oder Hydracond haben und suchen jemand der sich damit auskennt und diese repariert. Dann wenden Sie sich an uns.

Mit einer modernen Regelung können die Betriebskosten gesenkt werden.


Unseres Entfeuchtungsgerät EF2

Unsere EF Geräte sind baulich auf die alten Hacond - Geräte abgestimmt.
Die Luftmenge antspricht der alten Hacond. Technisch aber auf dem neusten Stand.
Ein Vorteil unserer EF Serie ist, das diese durch jede 80er Tür passt oder durch die alten Luken im Schwimmbadumgang, da Sie aus 2 Modulen besteht.

Die Regelung mit den Schützen wird in einem Schaltschrank separat montiert.,




Unseres Entfeuchtungsgerät EF2 oben geöffnet Unseres Entfeuchtungsgerät EF2 unten geöffnet